Burgmeeting Königstein

Antonia Unger und Kjell Wörner rennen in Königstein zur 200m-Bestzeit

 
Königstein (lw). Mit dem Ticket für die „Deutschen“ in der Tasche heißt es aktuell für die 400m-Hürdenläufer  Antonia Unger und Kjell Wörner sich in die intensive Vorbereitung für die in 10 Tagen startenden Titelkämpfe in der Mecklenburgischen Hansestadt Rostock zu begeben.

(mehr …)

Feriensportfest Wetzlar

TVW-Athleten glänzen beim Wetzlarer Feriensportfest 

 
Wetzlar (lw). Alle Hände voll zu tun hatten die Verantwortlichen des Leichtathletikkreises Wetzlar um Wettkampfwart Rainer Finkernagel und Kreisvorsitzenden Reiner Küster beim zweiten Kreis-Meeting der Saison 2021.
Mehr als 100 Athletinnen und Athleten waren der Einladung des Leichtathletikkreises gefolgt um unter pandemiekonformen Bedingungen zum Ferienstart ihre Leistungen zu ermitteln. Gerade die heimischen Nachwuchsasse nutzten das Meeting als letzten Test vor den in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock.
So zeigte sich Hürdenass Antonia Unger mit ihrer bis Dato zweitschnellsten Zeit von 62,49 Sekunden trotz einiger technischer Fehler zufrieden. „Mit so vielen technischen Wacklern noch eine solche Zeit, da weiß ich, dass der Speed stimmt. In den nächsten zwei Wochen werden wir dann noch an der Technik arbeiten und dann blicke ich den Deutschen sehr positiv entgegen“.

(mehr …)

Laufgala Pfungstadt und Abendsportfest Wiesbaden

Mittelstrecken-Trio des TV Wetzlar top

Pfungstadt/ Wiesbaden (lw) . Innerhalb von drei Tagen haben Frederik Schwesig, Tom Stöber und Svea Regina es bei den Abendsportfesten von Pfungstadt und Wiesbaden nochmal so richtig krachen lassen.
Endlich läuft es wieder bei Frederik Schwesig. Der 20-jährige Lehramtsstudent pulverisiert nach längerer Verletzungspause eine Bestmarke nach der anderen. Im 800-Meterrenen beim Pfungstädter Abendsportfest wusste Schwesig in neuer persönlicher Bestzeit von ausgezeichneten 1:52,87 Minuten zu gefallen. Hiermit verbesserte der Domstädter seine erst kürzlich aufgestellte Hausmarke (1:54,o6 Minuten) abermals.

(mehr …)

Bebra/Mannheim/Aschaffenburg

Felix Flick durchbricht in 10,98 Sekunden erstmals die 11-Sekunden-Schallmauer über 100 Meter

 
(lw). Bebra, Mannheim und Aschaffenburg-. Das waren die Stationen der Nachwuchsasse des TV Wetzlar am vergangenen Wochenende. Den Anfang machten die Kurzsprinter und Kurzhürdenläufer in Bebra.
Besser hätte der Tag nach der Abiverleihung für Felix Flick nicht laufen können. Bei seinem zweiten 100m-Rennen in der Saison fegte der U23-Sprinter der Trainingsgruppe um Hürdenass Antonia Unger über die Tartanbahn der Biberkampfbahn in Bebra. „Der Lauf hat sich richtig gut angefühlt“, freute sich der 19-jährige direkt nach dem Zieleinlauf.
(mehr …)

Deutsche Meisterschaften U23

Sophia Volkmer rennt bei den Deutschen U23-Meisterschaften auf Rang 7

 
Koblenz (lw). 800 Meter-Läufe können getrost als Kontaktsportart eingestuft werden. Diese Erfahrung musste Laufass Sophia Volkmer im 800m-DM-Finale der weiblichen Jugend U23 im Koblenzer Stadion Oberwerth abermals machen.
(mehr …)

Läuferabend Pfungstadt

Frederik Schwesig knackt Opas 800m-Rekord

Pfungstadt (lw). „Jetzt hat er die Bestmarke auch noch geknackt“, freute sich Leichtathletik-Urgestein Hilmar Schwesig, als er die 800m-Zeit seines Enkels Frederik Schwesig erfuhr.

(mehr …)

Leichtathletiksportfest Erfurt

Kjell Wörner rennt 400m-Hürden-Norm für die U18-DM

Erfurt (lw). Die gebuchten Zimmer für die Deutschen Jugendmeisterschaften Ende Juli in Rostock füllen sich. Neben den Mittelstrecklern Sophia Volkmer (800m), Tom Stöber (800m), Svea Regina (3000m) und den Hürdenassen Antonia Unger (400m Hürden) und Stephanie Kleiber (100m Hürden) hat nun auch Kjell Wörner das Ticket für die „Deutschen“ in der Tasche. 

(mehr …)

Kreissportfest Wetzlar

Svea Regina eilt zur 3000m-DM-Norm

Einen Tag nach dem Hürdenmeeting glänzte an gleicher Stelle die 17-Jährige Svea Regina. Beim geschlossenen Testwettkampf des Leichtathletikkreises Wetzlar ging der Schützling von Mark Schwesig nach längerer Verletzungspause über 3000 Meter an den Start.

(mehr …)

Wetzlarer Hürdenmeeting

Antonia Unger knackt mit 61,80 Sekunden den nächsten Rekord

Wetzlar (lw) Rund 70 Sportlerinnen und Sportler wirbelten im enwag-Stadion der Stadt Wetzlar zunächst über die Kurzhürdenstrecken 100 Meter und 110 Meter und dann über die 400m Hürden-Stadionrunde. Das Wetzlarer Hürdenmeeting hatte am Ende alles das erfüllt, was sich die Organisatoren des TV Wetzlar erhofft hatten. „Insgesamt 25 DM-Qualinormen wurden durch die Nachwuchsasse unterboten und dann das Highlight zum Schluss durch Antonia Unger“ freute sich Hürdencoach und Meetingorganisator Lars Wörner über die erfolgreiche Veranstaltungspremiere.

Und tatsächlich, im vorletzten Hürdenrennen der Veranstaltung zeigte die 19-Jährige Antonia Unger ihre ganzes Können und lies in „ihrem Wohnzimmer“ nichts anbrennen.

(mehr …)